Regionalenergie Seeg: Podiumsdiskussion

Das Bürgerforum Seeg hat Politiker und Energiefachleute zur Veranstaltung

Regionalenergie - erneuerbar, nachhaltig, dezentral
am 21.01.2019 nach Seeg eingeladen.

Aus unserer Sicht war die Veranstaltung sehr erfolgreich. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern recht herzlich für Ihren Beitrag! Sie haben uns bei der lokalen Energiewende wirklich geholfen!


von links: Ulrich Wagner, Bürgerforum  Seeg; Oliver Ottow, EAO; MdB Dr. Karl-Heinz Brunner, Hubert Endhardt, Kreisrat; Bürgermeister Berktold; Norbert Trunzer, Smart Energy; MdB Stephan Stracke; Ulrich Gut, Bürgerforum; Helmut Petermann, EWR; Ulrich Schaaf, Bürgerforum; Thomas Pollakowski, Bürgerenergie; MdB Dr. Georg Nüßlein


Nach Impulsvorträgen von MdB Dr. Georg Nüßlein, Ulrich Schaaf, Bürgerforum und Thomas Pollakowski, Bürgerenergie Bayern fand eine Podiumsdiskussion statt. Diese verlief konstruktiv und hat m.E. gute Ergebnisse gebracht (siehe beigefügte Niederschrift unten):

  • Unsere Seeger Mitbürger sowie die Interessenten aus Nachbargemeinden waren interessiert und haben sehr positiv auf die Veranstaltung reagiert. Wir sind zuversichtlich, jetzt zu konkreten Projekten zu kommen.
  • Die regionalen Versorger haben sich zu einer innovativen Nutzung des Energieträgers Gas bekannt und unterstützen die Grundzüge des Seeger Energiekonzepts. Sie versprachen eine gute Zusammenarbeit ohne Vorbehalte.
  • Die anwesenden Bundespolitiker zeigten viel Sachverstand und konnten wesentliche Themen 'rüberbringen'. Erstaunlich war aus unserer Sicht ihre kritische Haltung gegenüber den gesetzlichen Rahmenbedingungen, die eine Energiewende vor Ort oft behindern. Hoffentlich hat unsere Veranstaltung geholfen, der Regional- und Bürgerenergie mehr Gehör zu verschaffen.

Die Veranstaltung hatte ein vielfältiges, überwiegend positives, manchmal sogar begeistertes Echo. Dies motiviert uns weiterzumachen:

  • Auf lokaler Ebene müssen jetzt Nägel mit Köpfen gemacht, also konkrete Projekte auf den Weg gebracht werden.
  • Was die politischen Rahmenbedingungen für die Regionalenergie betrifft: Da werden wir beharrlich dran arbeiten, die Position der Regionalenergie zu verbessern.

Nochmals vielen Dank an die Teilnehmer!

gez. Ulrich Schaaf


Download