BM-Kandidaten zum Thema Energie

Das Bürgerforum Seeg hat eine sehr erfolgreiche Veranstaltung zur Bürgermeisterwahl ausgerichtet: Am 30.01.14 stellten sich die zwei Kandidaten den Seeger Bürgern und diskutierten Fragen der Gemeindeentwicklung. (LINK)

Als Energiebeauftragter von Seeg stellte ich den Kandidaten die Frage, wie sie sich um das Energiethema kümmern wollen und verwies auf die bisherigen Erfolge mit dem Nahwärmenetz. Die Antworten:

Markus Berktold:

meinte, dass man

  • das Energiesparen fördern und
  • mit der Wärmebildkamera der eza! die Häuser aufnehmen sollte.

Josef Gast:

meinte, dass

  • die Wärmenetze große Verbraucher bedient haben,
    es im Privatbereich aber schwieriger sei, insb. wg. zerstreuten Siedlungsstruktur (48 Weiler);
  • er setzt den Schwerpunkt auf Energieeinsparung in Gebäuden.

Für mich waren die Antworten insofern aufschlussreich, weil die Chancen der Energiewende für eine ländliche Gemeinde noch nicht vollständig erkannt werden.

Link zur Kritik