Mieterstromanlage in Seeg

Das Start-Up Pionierkraft, eine Gründung von jungen Technikern, die Risikokapital bekommen haben, entwickelt in Seeg eine neue Anlage.

Sie soll es Hausbesitzern ermöglichen, den erneuerbaren Strom, z.B. aus Photovoltaik in ihrem Haus an Mieter oder Nachbar zu verteilen. Ulrich Gut vom Energiearbeitskreis des Bürgerforums hat sein Haus als ‘Versuchskaninchen’ zur Verfügung gestellt.

Sehr hilfreich war auch der hiesige Stromversorger, das EWR, der die erste Installation unbürokratisch begleitet hat. Vorher hatten sich die Pioniere bei den großen Stromversorgern, z.B. beim SWM die Haken abgelaufen und waren abgewiesen worden.

Der besondere Charme der Pionierkraftlösung liegt darin, dass der Stromverkauf auch physikalisch stattfindet, kWh für kWh. Bei anderen Mieterstromlösungen weiß der Mieter nicht immer, woher sein Strom stammt.

Die Anlage liefert den Strom, der von der hauseigenen PV-Anlage produziert und nicht vom Eigentümer verbraucht wird, in erster Priorität an den Mieter. Sollte immer noch ein Stromüberschuss vorhanden sein, wird dieser wie bisher ins Netz eingespeist.

Die Dokumente in dieser Hierarchie berichten vom Fortgang der Arbeiten, die manchmal den Beteilgten viel Geduld abverlangt haben.